Gute Nachrichten für die Besitzer von Smartphones mit MediaTek-Plattform. Es sieht ganz danach aus, als würden uns die Taiwaner mit Updates auf Android 4.4 “KitKat” beglücken – zumindest beim aktuellen High-End-SoC MediaTek MT6592. Ein erstes Video zeigt jetzt “KitKat” auf einem der Octacore-Smartphones von ZOPO.

Video zeigt Android 4.4 “KitKat” Beta auf MediaTek-Smartphone – Bald Updates?-86DIGI

Noch ist unklar, wann Android 4.4 “KitKat” für die MediaTek-Chips zur Verfügung stehen und natürlich auch, ob die Gerätehersteller überhaupt jeweils ein Update bereitstellen werden. Auf Seiten von MediaTek scheint sich nun immerhin etwas zu tun, so dass zumindest beim Octacore mit einem Update gerechnet werden kann. Ob auch die Quadcores oder gar die älteren Dualcore-Modelle bedient werden sollen, ist derzeit noch unklar. Man hörte jüngst aus dem Umfeld von Geräteherstellern, dass ungefähr ab Juli mit Android 4.4 “KitKat” für den MT6592 gerechnet werden kann, wobei dies natürlich noch keine Bestätigung ist.

MediaTek soll inzwischen die für die Arbeit nötigen Quellcodes kostenlos an die Hersteller abgeben, nachdem man zunächst dafür zur Kasse bat. Die Hersteller scheuten deshalb entsprechende Investitionen, weil dies die Preise ihrer Geräte gesteigert hätte, weshalb es aktuell kein einziges Smartphone auf MediaTek-Basis gibt, das mit Android 4.4 “KitKat” läuft. Bisher wird der Code angeblich nur für einige Chips des taiwanischen Herrstellers kostenlos abgegeben, so dass fraglich ist, wann und ob auch die früher erschienenen Modelle versorgt werden. Abgesehen vom Demo-Video mit dem Zopo ZP998 gibt es allerdings kaum zuverlässige Informationen zu “KitKat auf MediaTek”, so dass alles was ich euch gerade über die Hintergründe erzählt habe, als Spekulation einzustufen ist.